Fotos: SIB NL DD I, Copyright: Peter Franke, Leipzig

Projekt: Umbau und Sanierung Polizeidirektion Oberes Elbtal – Osterzgebirge Dresden
Anschrift: Stauffenbergallee 18, Dresden
Bauherr: Freistaat Sachsen, vertreten durch das SIB NL DD I
Leistungsphase: Projektleitung für GD-Die Planer
Ausführung: 2008-2010
Bausumme : 6,4 Mio EUR

Im Gebäudekomplex 20-22 ist die Polizeidirektion Osterzgebirge-Oberes Elbtal untergebracht. Die historischen Raumstrukturen der ehemaligen sächsisch-königlichen Kaserne wurden größtenteils erhalten. Neben zahlreichen Büroräumen sind auch speziell ausgestattete Bereiche gefordert, wie Labore für kriminaltechnische Untersuchungen, ein Raum für Gegenüberstellungen, Vernehmungs- und Verwahrräume, sowie ein Schulungsraum für 95 Personen. Das Herzstück des Gebäudes bildet die in sich geschlossene Funktionseinheit des Führungs- und Lagezentrums der Polizeidirektion. Mit Notrufeinsatzzentrale und Polizeiführungsstab besitzt es in technischer Ausstattung und den umgesetzten Sicherheitsanforderungen einen sehr hohen Ausbaugrad. Der Haupteingang zum Gebäude ist barrierefrei und vom Innenhof zu erreichen. Das Treppenhaus des Haupteinganges behielt sein historisches Erscheinungsbild. Die Aufzugsanlage aus einer Stahl-Glas-Konstruktion tritt darin als modernes Element in Erscheinung.